Geschichte des Freiwilligenzentrums

Das Freiwilligenzentrum (FWZ) Salzburg wurde im Jahr 1999 von Akzente Salzburg/Verein Salzburger Jugendinitiativen als Freiwilligen- und Hobbybörse gegründet.

Von 2003 bis 2009 wurde „Hilfe&Hobby“ von Akzente Salzburg in Kooperation mit der Caritas Salzburg weitergeführt.

Die Freiwilligenbörse wurde im Jahr 2009 unter dem neuen Namen „Freiwilligenzentrum Salzburg“ von der Caritas Salzburg übernommen. Das FWZ wurde von 2009 – 2015 als eine Einrichtung der Caritas mit finanzieller Unterstützung durch das Land Salzburg geführt.

Seit Januar 2016 ist das Freiwilligenzentrum Salzburg in Trägerschaft der Caritas eine Kooperation von Caritasverband der ED Salzburg, Diakoniewerk Salzburg, Hilfswerk Salzburg, Land Salzburg und Samariterbund Salzburg.